Webinar - Nachlese


30. November 2021

Fernwärmenetze die zu 100 % mit erneuerbaren Energien versorgt werden, benötigen ein hohes Maß an Flexibilität. Diese können Wärmespeicher im giga-Maßstab ermöglichen.

Das Webinar zeigte die Ergebnisse aus dem gigaTES Forschungsprojekt. Diese reichen von der Schaffung der Rahmenbedingungen, über die Entwicklung von neuen Materialen und Baukonzepten bis hin zur Bewertung der Speichereffizienz mithilfe von Simulationsmodellen sowie der Integration in Wärmenetze und ersten wirtschaftlichen Abschätzungen. Der Abschluss wurde mit dem Ausblick auf ein erstes Demonstrationsprojekt abgerundet.

PROGRAMMÜBERBLICK

09:30 – Begrüßung und Block 1

Bedeutung von Großwasserwärmespeichern
Ingo Leusbrock, AEE INTEC
Präsentationsfolien
Anwendungsbeispiele und Randbedingungen von Großwasserwärmespeichern
Maria Moser, SOLID
Präsentationsfolien
Entwurf und Baukostenermittlung von Großwasserwärmespeichern
Christoph Muser, ste.p ZT GmbH
Präsentationsfolien

10:30 Virtuelle Kaffeepause

10:45 – Block 2

Der Einfluss von Entwurfsaspekten auf die Speichereffizienz
Fabian Ochs, Universität Innsbruck
Präsentationsfolien
Neue Linermaterialien
Gernot Wallner, Institut für Polymere Materialien und Testing, Johannes Kepler Universität Linz
Präsentationsfolien
Neue Lösungen für die Speicherabdeckung
Thomas Riegler, AEE INTEC
Präsentationsfolien

11:30 Virtuelle Kaffeepause

11:45 – Block 3

Leistung und Kosten für Großwärmespeicher anhand von zwei Beispielanwendungen
Keith O’Donovan, AEE INTEC
Präsentationsfolien
Offene Fragen und Herausforderungen; Ausblick
Samuel Knabl, AEE INTEC
Präsentationsfolien

12:30 – Abschluss

© 2018 - 2021 gigates.at - Alle Rechte vorbehalten. || Webdesign bedesigned.at